„Vom Herrnsteig zur Höll“

Rundweg, Länge 8 km, Ausgangspunkt und Ziel Freilichtmuseum Mühlendorf Reichenthal, Beschilderung vom Herrnsteig zur Höll. cropped-2012-10-18-10-56-28.jpg

Auf alten Handelspfaden führt der Kultur und Geschichtswanderweg. Zahlreiche Stationen und Wegabschnitte mit erforschtem historischen Hintergrund informieren den Wanderer über die Ursprünge der Besiedelung unserer Region. Kulturelle Sehenswürdigkeiten wie Schloss Waldenfels, Mühlendorf Hayrl oder die barocke Pfarrkirche Reichenthal laden zur Besichtigung ein.

Der Weg ist gut markiert. Er führt Sie gleich zu Beginn den  Kettenbach entlang in die „Höll“. So nennt man das Waldstück zwischen Schloss Waldenfels und Prechtleinschlag. Der Name weist darauf hin, dass es sich um ein Talgebiet in einem Wald handelt. Nach wenigen hundert Metern zweigt der Weg in die linke Richtung zum Schwarzen Teich. Später kommen Sie nach Schöndorf. Der Wanderweg geht weiter am Kreuzweg zum Übermaßerhof, dessen Name auf die auf die Besiedlungszeit im11. und 12. Jh zurück geht und auf die übermäßige Größe als ehemaliger Rodungshof hinweist. Vor dem Hof steht ein „Rotes Kreuz“.

Sie gehen den Weg weiter, überqueren den Güterweg und gehen rechts durch ein Waldstück, dem „Schoberberg“. Sie überqueren beim Flugplatz die B38 und sind in Kürze beim Kräuterwirt Dunzinger angekommen. Nach der wohlverdienten Rast geht der Weg der gelben Markierung folgend auf einer einstmals wichtigen Handelsroute, dem „Herrnsteig, Salzsteig oder  Poststeig“, zum Ausgangspunkt zurück.  Tourenkarte


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑